Zahnärzte für Niedersachsen

Das neue Klassifikationsschema der Parodontologie – Umsetzungshilfen für die Praxis

18. Januar 2020 10:00
Lade Karte ...

Datum und Zeit
18.01.2020 , 10:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort
Seminarhotel Aurich


Details

Vor-Ort-Fortbildungsangebot zur neuen Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen – Fallbeispiele – Abrechnungstipps

Die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) hat es gezeigt: Neben frühkindlicher Karies zählt weiterhin die Parodontitis zu den großen Aufgaben der Zahnheilkunde in Deutschland. Ihr Behandlungsbedarf steigt aufgrund der demografischen Entwicklung prognostisch noch an.

Mehr Präzision für die Parodontitisdiagnostik – Staging und Grading
Parodontitis ist eine komplexe Erkrankung, die differenzierte Präventions- und Behandlungsstrategien erfordert. Im klinischen Alltag hatte sich die bisherige Einteilung in eine chronische und eine aggressive Parodontitis als problematisch erwiesen. Deshalb hat die European Federation of Periodontology (EFP) auf Basis neuester zahnmedizinischer Erkenntnisse ein neues Klassifikationsschema für Parodontitis entwickelt:

Ein multidimensionales, aber dennoch einfach und verständlich gehaltenes System von Stadien und Graden wurde entwickelt, um die verschiedenen Erscheinungsformen der Parodontitis im individuellen Krankheitsfall differenzierter zu beschreiben. Stadien beschreiben die Schwere und das Ausmaß der Erkrankung, Grade beschreiben die wahrscheinliche Progressionsrate.

Mit dieser neuen Klassifikation parodontaler Erkrankungen gibt es nun eine Systematik, die eine stärker personalisierte Diagnostik und Therapie der Volkskrankheit Parodontitis ermöglicht. Unsere Patienten haben unterschiedliche Bedürfnisse, die es behandlerseits zu berücksichtigen gilt.

Fortbildungsangebot für Sie – dezentral von Hannover – 3 Fortbildungspunkte
Dass Staging und Grading keine komplizierte akademischen Konstrukte sind, sondern sich auch mit Ihren klinische Erfahrungen zur Deckung bringen lassen sowie den individuellen Bedürfnissen Ihrer Patienten gerechter werden als die bisherige Klassifizierung, wollen wir „Zahnärzte für Niedersachsen“ Ihnen mit unserem aktuellen Fortbildungsangebot aufzeigen.

Wir freuen uns, dass wir dafür als ausgewiesenen Experten – und zudem mit niedersächsischen Wurzeln – Herrn Professor Dr. Dirk Ziebolz, M.Sc., Uni Leipzig, als Referenten gewinnen konnten. Er wird Ihnen „Staging und Grading“ an Patientenfällen zeigen. Dr. Tilli Hanßen, Jesteburg, und Dr. Axel Wiesner, Hanstedt, beide langjährig engagierte Mitglieder unseres Vereins „ZfN“ und Abrechnungsexperten, geben Ihnen anschließend aktuelle Abrechnungstipps, auch mit Bezug zu den vorgestellten Fällen. Und nach den Vorträgen haben Sie ausreichend Gelegenheit, diese, aber auch eigene Fälle mit den Referenten sowie kollegial untereinander zu diskutieren. Parallel bieten wir Ihnen Getränke und Snacks, damit Sie gestärkt anschließend Ihre Heimreise antreten können.

Eine Teilnahmebescheinigung mit 3 ausgewiesenen Fortbildungspunkten gem. BZÄK/KZBV/DGZMK erhalten Sie vor Ort.

Zielgruppe und Teilnahmekosten
Die Veranstaltungen sind ausgerichtet auf Zahnärztinnen und Zahnärzte, tätig in Niedersachsen.
Teilnehmerzahlbeschränkung; es entscheidet die zeitliche Reihenfolge der Anmeldungen.
Mitglieder von ZfN sowie deren angestellte ZA/ZÄ:     EUR 20,00 pro Teilnehmer/-in
Alle anderen in Nds. tätigen ZA/ZÄ:                         EUR 40,00 pro Teilnehmer/-in

Bitte beachten Sie auch im Rahmen Ihrer Teilnahme…
…ein nur für Sie und Ihr Praxisteam einmaliges Sonderangebot unseres Partners „ParoStatus“ (https://parostatus.de), sofern Sie und/oder ein(e) Kollege/-in Ihrer Praxis teilnehmen.

Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen zu dieser Fortbildung persönlich begrüßen zu dürfen!

Das „Kleingedruckte“:
Nach Ihrer hier erfolgten Onlineanmeldung erhalten Sie einige Tage später eine Rechnung über die Teilnehmergebühren. Diese Rechnung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung.
Die Anmeldung wird allerdings erst mit Eingang der vollen in Rechnung gestellten Teilnahmegebühr auf das auf der Rechnung ausgewiesene Konto der ZfN Service GmbH wirksam.

Anmelde- und Zahlungseingangsschluss: 09.01.2020.
Bis zum 09.01.2020 können Anmeldungen ohne Gebühren storniert werden; danach ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Alternativ kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden.

Nachfolgend können bis zu vier Personen online angemeldet werden. Dazu bitte jeweils die erforderlichen Daten eingeben.

Die Daten des Rechnungsempfängers bzw. Zahlungspflichtigen werden am Ende separat erhoben. An die dort angegebene E-Mailadresse wird eine Mitteilung über die zur Anmeldung übermittelten Daten verschickt. Pro Veranstaltung kann diese dort angegebene E-Mailadresse nur einmal für eine Anmeldung genutzt werden. Die auf diesem Weg gespeicherten Daten werden nur einmalig für diese Veranstaltung genutzt.

Sofern der Rechnungsempfänger/Zahlungspflichtige selbst teilnehmen möchte, bitte die Daten separat auch bei den Teilnehmerangaben eingeben.

Eingabefelder mit einem „*“ müssen eingegeben werden!

 

Anmeldung zu: Das neue Klassifikationsschema der Parodontologie – Umsetzungshilfen für die Praxis

32 von 60 Teilnehmerplätzen verfügbar

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket PAR Nichtmitglied € 40,00
Standard-Ticket PAR Mitglied € 20,00

Anmeldedaten


Zurück
Im Newscenter
„Ärztliche Schweigepflicht über gesetzliche Willkür“ – Arbeitsbündnis gegen Datenmissbrauch in der Medizin gebildet Erinnerung wachhalten: Geschichte als Verpflichtung für Gegenwart und Zukunft – Studien zur Rolle der Zahnärzteschaft in der NS-Zeit Offener Brief von Wolfgang Wodarg ( jetzt Transparency International, früher SPD MdB) an den Bundespräsidenten
Weitere News