Zahnärzte für Niedersachsen
Aktuelles > Newscenter > ZFN-Newscenter

KZVN-Wahl 2016: Klarer Wählerauftrag für „Zahnärzte für Niedersachsen“

17. November 2016 7:56

29 von insgesamt 50 Vertreterversammlungssitzen entfallen auf ZfN

Am 16. November verkündete um ca. 23:30 Uhr der Wahlleiter RA und Notar Michael Fürst, Hannover, das vorläufige Ergebnis der Wahlen zur Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KZVN) für die Legislatur 2017 bis 2022:

Von den 50 Sitzen der Vertreterversammlung entfallen danach:
29 Sitze auf die Vertreter der „Zahnärzte für Niedersachsen“ e.V. (ZfN)

Die berufspolitisch engagierte Gruppe ZfN konnte damit gegenüber der Wahl in 2010 weitere 3 Mandate hinzugewinnen und zwar je ein Mandat in den Wahlbezirken Braunschweig, Göttingen und Oldenburg. In den anderen Wahlbezirken bleiben die Sitzverteilungen wie bisher.

Das ist ein sehr klarer Wählerauftrag für die Vertreter der „Zahnärzte für Niedersachsen“!

Die Wahlbeteiligung lag bei 56 % und es gab über 2,3% ungültige Stimmen!

lr

Die Wahlergebnisse im Einzelnen mit Stimmenverteilung als PDF-Datei zum Download

Zurück
Im Newscenter
„Ärztliche Schweigepflicht über gesetzliche Willkür“ – Arbeitsbündnis gegen Datenmissbrauch in der Medizin gebildet Erinnerung wachhalten: Geschichte als Verpflichtung für Gegenwart und Zukunft – Studien zur Rolle der Zahnärzteschaft in der NS-Zeit Offener Brief von Wolfgang Wodarg ( jetzt Transparency International, früher SPD MdB) an den Bundespräsidenten
Weitere News